Interkulturelles Training Südostasien2017-02-21T10:49:25+00:00

Interkulturelles Training für den sicheren Umgang mit Geschäftspartnern in Südostasien: „Same same but different – gleich und doch ganz anders“

Im Rahmen verschmelzender Märkte und Kulturen hängt der Geschäftserfolg vieler Betriebe eng mit einer guten Vorbereitung auf den Kontakt mit Geschäftspartnern in Südostasien zusammen. Ein positiver Gesprächsverlauf gelingt, wenn sich beide Seiten insbesondere auch außerhalb der sprachlichen Kommunikation gut verstehen und einen sicheren Umgang mit örtlichen Regeln beherrschen.

Gerade in Südostasien hängt dieser Erfolg von der Kenntnis kultureller Eigenschaften und von der persönlichen Bereitschaft ab, sich auf diese einzulassen. Was wir als alltägliche Handlungsmuster in Gestik und Kommunikation erlernt haben, wird insbesondere in Südostasien anders bewertet und führt nicht selten zu Missverständnissen. Dieses Seminar greift die bestehenden Handlungsmerkmale in der deutschen Kultur auf und setzt diese in Relation zu ausgewählten Verhaltensweisen in Südostasien.

  • Was sind typische Stolperfallen?
  • Was bedeutet es, sein Gesicht zu verlieren?
  • Was bedeutet es, ein Gesicht zu verleihen?
  • Wie gehe ich mit Vorgesetzten, Angestellten und Kollegen um?
  • Wie verhalte ich mich zu besonderen Anlässen?
  • Welche Gebräuche und Rituale beeinflussen auch das Arbeitsleben und müssen berücksichtigt werden?
  • Wie verhalte ich mich in Konfliktsituationen?

Diese und viele andere Fragen werden konkret aufgegriffen und je nach Bedarf der Teilnehmer angepasst. Das Seminar ist als Tagesseminar ausgelegt, kann auf Wunsch in mehrere Teileinheiten oder auf individuelle Kundenwünsche hin vorbereitet werden.

Bei Bedarf wird dieses Seminar mit dem IRC – InterculturalReadyness-Check ergänzt. Dieses Erhebungsverfahren stellt jedem Teilnehmer ein ausführliches interkulturelles Profil zur Verfügung, das die interkulturellen Kompetenzen offenbart. Handlungsvorschläge münden in wichtige Alternativen für die tägliche Arbeit und sind konkrete Eckpfeiler für einen gelingenden Aufenthalt.

Ihr Nutzen

  • Kenntnis kultureller Unterschiede erkennen und deren Bedeutung und Relevanz in konkreten Situationen anwenden können
  • Bedeutung von verbaler und non-verbaler Kommunikation erkennen
  • Gesprächssicherheit im Umgang mit asiatischen Gesprächspartnern praktisch üben (Grußformel, Anrede)
  • Verhalten bei besonderen Anlässen
  • Bedeutung von Symbolen, Zahlen und Farben
  • interkulturelles Bewusstsein ausprägen und umsetzen
  • Sicherheit in interkultureller Kommunikation, Sensibilität und Verantwortung
  • Steigerung der Risikobereitschaft

Methoden (optional)

  • Gruppenarbeit und Diskussion
  • interaktive Übungen zu Gestik und Mimik
  • Einzelübung ausgehend von der individuellen Arbeitssituation
  • moderne Rollenspiel-Didaktik mit konkreten Arbeitsaufträgen
  • Pinnwand-Moderation
  • Gesprächsführung mit Whiteboard- und Flipchart-Notizen
  • multimediale Didaktik mit digitalen Präsentationen und klassischen Printmedien

Alle Teilnehmer/-Innen erhalten ein: Seminarskript und Teilnahmezertifikat
Teilnehmer: max. 12
Zielgruppe: Angestellte, Führungskräfte
Dauer: 1 oder 2 Seminartage
Unterrichtsort: Inhouse-Training im Unternehmen