Interkulturelles Training Deutschland2017-02-15T12:58:18+00:00

Explore Germany – Deutschland als Arbeits- und Lebensraum für Mitarbeiter aus dem Ausland

Zielgruppe: Delegierte aus anderen Ländern, die in Deutschland arbeiten

Mitarbeiter aus anderen Nationen arbeiten in Deutschland und wollen sich ebenso in die Kultur des Landes integrieren. Insbesondere Delegierte, die nur für eine kurze Zeit in Deutschland bleiben, schaffen es oft nicht, sich mit den hiesigen kulturellen Gepflogenheiten auseinanderzusetzen und richtig zu integrieren. Zu umfangreich ist das Projekt, zu kurz die verbleibende Freizeit. Und wenn – wie und wo fängt man an, Deutschland kennen zu lernen?

Die Frage beantwortet ein Seminar, das sich der Betreuung von entsandten Mitarbeitern widmet. Besonderer Wert wird auf die individuelle Situation des Mitarbeiters gelegt, indem er eigene Situationen aus seinem Arbeitsalltag in Deutschland in das Seminar einbringt. Die Inhalte werden sowohl theoretisch als auch praktisch erarbeitet und bieten viele Beispiele, die die Kultur in Deutschland erklären.

Ist der Mitarbeiter mit seiner Familie nach Deutschland entsendet worden, werden alle Familienmitglieder im Seminarablauf integriert, so dass ein ganzheitliches Verständnis der neuen Arbeits- und Lebenssituation erreicht wird.

Neben der Veranschaulichung diverser kultureller Aspekte geht es auch um die Thematisierung und Bearbeitung der kulturellen Unterschiede:

  • Was ist typisch deutsch?
  • typische Eigenschaften der eigenen und der anderen Kultur
  • Wie nehme ich mich selbst wahr? Was sind die aktuellen Fragen, die sich für mich ergeben?
  • kulturelle Gepflogenheiten beider Kulturen: Stereotype – Freund oder Feind?
  • Was sind gültige Business-Standards in beiden Kulturen?
  • Typische Situationen im täglichen Arbeitsalltag
Wie können kulturelle Unterschiede die beruflichen Aufgaben prägen und verändern?
  • Wege der Kommunikation in beiden Kulturen
  • Lob und Kritik vor dem kulturellen Hintergrund

Methodik

Die Methoden aller Maßnahmen entsprechen der aktuellen Lehr- und Lern-Pädagogik und sind handlungsorientiert ausgerichtet. Neben aktionsreichen Abschnitten runden reflexive Gesprächsrunden gegebenenfalls mit Rollenspielen, Flipchart- Moderationen und Gruppenarbeiten das Programm ab.