Risk-Management2017-02-15T10:19:07+00:00

Moderation und Begleitung von Prozessen im Risk-Management

Heute gehört die Analyse und Bewertung von Risiken zum Bereich der Führungsaufgaben. Der Begriff „Risk-Management“ ist als feste Beschreibung dieser Führungsaufgabe etabliert.

Nach eingehender Betrachtung muss das festgestellte Risiko definiert und bewertet werden. Führungskräfte und Risikomanager stehen häufig vor Aufgabe, die aufgespürten Risiken zu benennen und in eine angemessene Form zu bringen. Hierbei ist ein enormes Maß an Empathie erforderlich, um den Risikobesitzer als Verursacher dazu zu bewegen, das Risiko anzuerkennen und in der Bearbeitung entsprechende Unterstützung zu leisten. Das Ziel liegt in der Risikominimierung oder in der Risikovermeidung.

Diese Situationen bedürfen einer besonderen Kommunikationsfähigkeit und Vielfältigkeit, um die Risikoergebnisse in angemessener und transparenter Weise darzustellen. Nur so kann es gelingen, daraus Entscheidungen abzuleiten, die zum gewünschten Ziel der Risikominimierung oder –vermeidung führen.

Die Dauer und Terminierung der Maßnahme ist individuell und erfolgt nach vorausgehender Bestandaufnahme und Analyse der Ist-Situation.